Dr. med. Reinhard Wiessner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fachärztin für:

 

  • Anästhesie
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Leitender Notarzt
  • Chirotherapie

 

 

Sprechzeiten:

Mo, Di, Do, Fr von 8:00 - 13 Uhr nach Vereinbarung

 

 

Schmerzen sind für den Menschen eine alltägliche Begleiterscheinung. Sie haben im Normalfall eine wichtige Warn- und Schutzfunktion.

 

Akute Schmerzen treten plötzlich auf und sind in der Regel mit einer Erkrankung oder Verletzung verbunden. Sie sind zeitlich begrenzt und verschwinden mit der Behandlung der Ursache.

 

Bei chronischen Schmerzen leidet der Patient mindestens 3 Monate dauernd oder wiederkehrend unter Schmerzen.

Dies kann bei einer Vielzahl von Erkrankungen oder ohne erkennbare Ursache vorkommen.

 

Die Versorgung chronischer schmerzkranker Patienten, aber auch die Behandlung starker akuter Schmerzen ist die Aufgabe der speziellen Schmerztherapie.  Chronische Schmerzen sind eine individuelle Wahrnehmung und unterscheiden sich beim einzelnen Menschen in ihren Auswirkungen, bzw. Wechselwirkungen auf Körper, Seele und soziales Leben. Aus diesem Grunde sprechen Schmerztherapeuten auch vom "bio-psycho-sozialen" Modell der chronischen Schmerzkrankheit. Die Erfassung der einzelnen Anteile am gesamten Schmerzgeschehen erfolgt innerhalb der Schmerztherapie mittels genormter Fragebögen, die zu Beginn und im Verlauf einer Behandlung vom Patienten ausgefüllt werden. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise ist somit für eine erfolgreiche Behandlung notwendig und macht eine Kombination von verschiedenen Behandlungsformen erforderlich. Das Einbeziehen verschiedener medizinischer Fachgebiete, sowie die Zusammenarbeit mit Psychotherapeuten und Physiotherapeuten nennt man einen multimodalen Behandlungsansatz. Auch wenn bei vielen Patienten keine Schmerzfreiheit erreicht werden kann, ist eine Verbesserung der Lebensqualität doch fast immer möglich. Dabei bedeutet Lebensqualität mehr als die "Abwesenheit von Schmerz". So sind hier die Möglichkeiten zur Selbsthilfe, Unterstützung von Selbstheilungskräften, Vermeiden von Nebenwirkungen einer Therapie und eine wiederhergestellte Lebensfreude oftmals wichtiger im Gesamtergebnis als die reine Schmerzlinderung.

 

 

Folgende Krankheitsbilder werden in unserer Praxis behandelt:

 

  • Chronische Kopfschmerzen
    z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz, Kinderkopfschmerz

 

  • Gesichtsschmerzen
    Trigeminusneuralgie, atyp. Gesichtsschmerz, Kiefergelenkschmerzen

 

  • Rückenschmerzen

 

  • Myofasziales Schmerzsyndrom / Fibromyalgie

 

  • Neuropathische Schmerzen
    z.B. nach Gürtelrose (Herpes zoster), Diabetes, Multipler Sklerose

 

  • Gelenkschmerzen / Arthrose
    z.B. Schulter, Kniegelenk, Hüftgelenk, Sprunggelenk, Epikondylitis, Polyarthrose

 

  • Extremitätenschmerzen
    z.B. Komplexes regionales Schmerzsyndrom, Morbus Sudeck, Durchblutungsstörungen

 

  • Genitale Schmerzsyndrome

 

  • Rheumatische Erkrankungen

 

  • Tumorschmerzen / Palliativbehandlung